Biografie auf Deutsch

Jacek Cygan – Liedermacher, Dichter, Librettist

geb. am 6 Juli 1950 in Sosnowiec (dt. Sosnowitz). Er besuchte die Stefan-Żeromski- Grundschule in Sosnowitz und das dortige Emilia-Plater-Lyzeum. Er absolvierte das Studium  an der Militärischen Akademie für Technik (pol.WAT/ in Warschau (Fakultät für Kybernetik).

Während des Studiums hat er angefangen, Gedichte und Liedtexte zu schreiben. Er gehörte einer Gruppe musikinteressierten Studenten an, die als ‚Land der Sanftheit’ bezeichnet wurde. Cygan war Mitbegründer der Band „Nasza Basia Kochana“, die 1976 den ersten Platz auf dem Festival der Studentenmusik in Krakau belegte.

Cygan ist Autor von weit über tausend Songtexten für die bekanntesten Vertreter der polnischen Musikszene, u.a. für Grażyna Łobaszewska, Edyta Geppert, Edyta Górniak, Maryla Rodowicz, Jerzy Filar, Seweryn Krajewski, Krzesimir Dębski, Włodzimierz Korcz, Andrzej Zaucha und Ryszard Rynkowski.

Fünf Mal waren Lieder mit den Texten von Cygan Sieger des Landesfestivals des Polnischen Liedes in der polnischen Stadt Opole (dt. Oppeln). Zu den Gewinnerliedern gehören:
1984 – „Jaka róża taki cierń”, aufgeführt von Edyta Geppert,
1989 –  „Wypijmy za błędy”, aufgeführt von Ryszard Rynkowski,
1994 belegte das von Edyta Górniak aufgeführte Lied „To nie ja byłam Ewą“ den 2. Platz beim internationalem Musikwettbewerb ”Eurovision Song Contest” in Dublin.

2015 machte Cygan ein Comeback nach Opole, wo sein Lied „Wszystko ma swój czas”, vorgetragen von der Musikband „Perfekt“, den SuperJedynka 2015- Preis gewann. Gleichzeitig fand die Enthüllung des Sterns von Jacek Cygan auf der Allee der Stars des Opole-Festivals statt.

Zu seinem Werk gehören auch Kinderlieder. 10 Jahre lang moderierte er die Fernsehsendung  „Dyskoteka Pana Jacka“. Er hat viele Kinderlieder in Zusammenarbeit mit u.a. Majka Jeżowska, Anna Jurksztowicz, Paweł Stasiak und jungen Sängern wie Magda Fronczewska oder Krzysztof Antkowiak, geschrieben. Das  im Jahr 2011 vom Krakauer Verlag „Czerwony Konik“ herausgegebene Kinderbuch „Cyferki“, von Ola Woldańska-Płocińska, ist eine Fortsetzung seines künstlerischen Schaffens.

Bislang gibt es drei Bände mit Gedichten von Jacek Cygan: „Drobiazgi liryczne” / „Lyrische Kleinformen“/, Krakau 1995; „Ambulanza”, Warschau 2005; „Pies w tunelu” / „Ein Hund im Tunnel“ /, Warschau 2011. Für „Ambulanza” wurde er 2007 mit dem Jan-Twardowski-Literaturpreis ausgezeichnet. Die Gedichte aus dem Band ”Ambulanza”  wurden in der Anthologie der italienischen Dichter ”Florilegio” in Florenz im Jahr 2008 veröffentlicht.

Jacek Cygan arbeitet seit über 20 Jahren mit Leopold Kozłowski zusammen. Gemeinsam haben sie zahlreiche Lieder geschrieben und sind Urheber der Bühne-Show „Rosinen mit Mandeln“, welche in Synagogen und Konzerthallen in ganz Polen und Europa aufgeführt wurde. Cygan hat zahlreiche alte jüdische Lieder aus dem Jiddischen ins Polnische übersetzt. Sie sind in der Anthologie ”Najpiękniejsze pieśni i piosenki żydowskie” im Jahr 2006 von dem Austeria Verlag, Krakau, herausgegeben.

2009 veröffentlichte der Austeria Verlag, Krakau das Buch ,Klezmer – Opowieść o życiu Leopolda Kozłowskiego – Kleinmana.” Das Buch wurde ins Deutsche übersetzt und erschien im Jahr 2012  unter dem Titel ”Der letzte Klezmer” im Metropol Verlag, Berlin.

Im Jahr 2012 übersetzte Cygan dreißig Lieder von Kazimierz Mordechaj Gebirtig, dem bekannten Schriftsteller des Krakauer Kazimierz Bezirk, aus dem Jiddischen. Diese wurden vom Austeria Verlag unter dem Titel ”Mordechaj Gebirtig „Bądź mi zdrów, Krakowie” / „Blajb gezunt mir, Kroke”, veröffentlicht.

Cygan übersetzte auch  große poetisch-musikalische Werke, u.a. das Oratorium ”Messias” von G. F. Händel oder das Musical ”Notre Dame de Paris” von Luc Plamandon und Riccardo Cocciante.

Im Januar 2014 fand die Uraufführung Jacek Cygan´s Schauspiels „Kolacja z Gustavem Klimtem“ (dt.: „Abendessen mit Gustav Klimt“) unter der Regie von Krzysztof Jasiński in dem STU Theater in Krakau statt. Es spielen u.a. Schauspieler Małgorzata Foremniak, Piotr Polk und Ewa Porębska mit.

Im Oktober 2014 erschien das Buch von Jacek Cygan „Życie jest piosenką“ (dt.: „Das Leben ist ein Lied“), welches von dem Znak Verlag veröffentlicht wurde. Das Band umfasst 40 Texte von Liedern, sowie eine Beschreibung ihrer Entstehung.

Zur selben Zeit bereitete Cygan eine Bühnen-Show unter dem Titel ”CYGAN – Das Leben ist ein Lied” im Arnold Szyfman Theater in Warschau. Er ist sowohl Regisseur als auch Drehbuchautor dieser Show. Die Lieder werden von Joanna Trzepiecińska, Lidia Sadowa, Natalia Sikora, Szymon Kuśmider, Krzysztof Kwiatkowski, Andrzej Seweryn und dem Autoren selbst aufgeführt.

Das Stück „Abendessen mit Gustav Klimt” wurde ins Deutsche von Roman Frankl übersetzt. Am 21.Mai 2016 hatte es seine Erstaufführung im Theater Pygmalion in Wien unter dem Titel „Abendessen mit Gustav Klimt”.  Nicolae Vladulescu hat diese Vortsellung auf die Bühne gebracht. Die Hauptrollen wurden von Geirun Tino, Madeilene Steinwender und Elisabeth Vanca gespielt.

Im April 2016 wurde im Verlag SENFKORN in Görlitz die Gedichtsammlung von Jacek Cygan unter dem Titel ” Zeit Reisen” in der Übersetzung von Dagmar Kraus mit dem Vorwort von Thomas Schultz herausgegeben.

Im Februar 2016 wurde im Verlag ZNAK das Buch von Jacek Cygan ” Schicksal, Glück, Zufall ” die Erzählungen, veröffentlicht. Die Publikation wurde durch die Fotos von Leszek  Mądzik bereichert

Cygan wurde im Jahre 2014 mit der silbernen ”Kultur-Verdienst Medaille Gloria Artis” ausgezeichnet. Darüber hinaus hat Cygan den Orden des Lächelns, das einzige Ehrenzeichen von Kindern für Erwachsene, die sich weltweit besonders für das Wohl von Kindern und Jugendlichen engagiert haben, erhalten. Der Preis wurde von den Schülern der Grundschule Nr. 15 in Sosnowiec-Niwce, die Cygan als Kind besucht hatte, verliehen.

Im November 2014 beschloss der Stadtrat von Sosnowitz Jacek Cygan zum Ehrenbürger zu ernennen.